Ergänzungskurs Thailand

Wer und was ist eigentlich Volunt2Thai?

 

Volunt2Thai ist eine private gemeinnützige Organisation ohne staatliche Unterstützung, die seit dem Jahr 2014 in Thailand tätig ist. Dort engagieren sich viele Freiwillige aus verschiedenen Ländern und Ursprungsberufen. Die Aufgabe der Organisation besteht darin, thailändischen Kindern eine möglichst schöne und sichere Zukunft zu bescheren. Auch die Bedingungen vor Ort sollen verbessert werden, etwa durch den sogenannten „Food Forest“. Im „Food Forest“ werden verschiedene Arten von Lebensmitteln angebaut, um den Menschen vor Ort eine sichere Nahrungsquelle zu schaffen.

Natürlich bietet die Organisation auch noch weitere Projekte:

- Kickboxen: seit kurzem gibt es am Volunt2Thai Campus einen Kickboxing Ring, in dem in der „summer school“ Kurse angeboten werden sollen. 

- Clubhouse Café: dort bietet sich den Bewohnern des Dorfes die Möglichkeit, sich auf einen Snack oder einen Tee zu treffen. Außerdem werden dort regelmäßig Nahrungsmittel zum Verkauf angeboten.

- Forest Canopy Walk

Weitere Projekte sind etwa die Arbeit an Grundschulen und auch weiterführenden Schulen, die von Freiwilligen, die aus der ganzen Welt stammen, unterstützt wird.

Als Freiwilliger bekommt man ein großes Spektrum an Auswahlmöglichkeiten geboten, bei denen man sich gut engagieren kann. Sie unterstützen bei dem Unterricht an der Ban Nong Kung Grundschule und bieten auch kulturelle Angebote. An Schulen wird, unter anderem, Englisch, Kunst, Musik, Computerwissen oder thailändische Küche unterrichtet. Je nach den Talenten der Freiwilligen gibt es auch gelegentlich Angebote, wie zum Beispiel Yoga.

Das Soziale steht auch hoch im Kurs. Der Kontakt zu den „Einheimischen“ besteht dauerhaft, da die Freiwilligen sich in Projekten zum Ausbau des Dorfes einbringen können. Die Gesundheit der thailändischen Kinder und Dorfbewohner steht ebenfalls im Vordergrund. Aktuell kann sogar, dank einiger Freiwilligen aus Frankreich, Physiotherapie angeboten werden.

Das Leben der Tiere vor Ort soll natürlich auch geschützt werden; sprich die Freiwilligen können sich ebenfalls im Tierschutz betätigen. Auch der „Food Forest“ soll an dieser Stelle einen Beitrag leisten. Es besteht die Hoffnung, dass sich wieder Bienen in der Gegend ansiedeln. Zudem erhofft sich Volunt2Thai, dass durch den wachsenden Food Forest sogar perspektivisch einige Arbeitsplätze für die Dorfbewohner geschaffen werden können.

Man kann natürlich auch selbst helfen, ohne nach Thailand zu reisen. Der Ergänzungskurs Thailand möchte sich beim Aufbau des „Food Forests“ einbringen und plant nach den Osterferien eine Aktion, um Spenden zu sammeln. Unser Ziel ist es, einen GLT-Baum im Food Forest von Volunt2Thai zu pflanzen.

IServ-Zugang:

Termine:

31Oktober

Ganztägige pädagogische Konferenz

Lehrerfortbildung

Weiterlesen
03November

Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche (SELG)

Donnerstag, 03.11. und Dienstag, 08.11 jeweils von

14:30 - 18:30 Uhr

Weiterlesen

FAQ - Infos - Service