Welche Abschlüsse kann man an der Gesamtschule erlangen?

Nach Klasse 10:

  • Fachoberschulreife mit Qualifikation (FOR-Q) 
    = Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe)
  • Fachoberschulreife (FOR)
  • „mittlerer Schulabschluss
  • Hauptschulabschluss (HA 10)

 

Die eigene gymnasiale Oberstufe der Gesamtschule gliedert sich in eine einjährige Einführungsphase und in eine zweijährige Qualifikationsphase und wird am Standort Lengerich beheimatet sein.

Sie schließt mit der Abiturprüfung ab, mit der die Schülerinnen und Schüler die allgemeine Hochschulreife erwerben.

Chancen auf alle Bildungsabschlüsse bleiben lange erhalten

Das gemeinsame Lernen im Klassenverband wird in der Gesamtschule unabhängig von der jeweiligen Grundschulempfehlung weitergeführt. Das ermöglicht für alle Kinder/Jugendlichen einen stabilen emotionalen Halt in der Klassengemeinschaft- bis zur 9. Klasse gibt es deshalb auch kein „Sitzenbleiben“.

Maßnahmen der inneren Differenzierung werden stufenweise ergänzt durch solche der äußeren Differenzierung:

In den Fächern Englisch und Mathematik beginnt die Leistungsdifferenzierung in Klasse 7. Diese Fächer werden dann in Grundkursen (G-Kursen) und Erweiterungskursen (E-Kursen)  unterrichtet. Im Fach Deutsch wird ab Klasse 8 äußerlich differenziert. Hinzu kommt eine Leistungsdifferenzierung in den Klassen 9 und 10 im Fach Chemie.

Wechsel zwischen G- und E-Kurs sind in beide Richtungen weiterhin am Ende eines Schulhalbjahres möglich und in der Praxis auch die Regel und halten die Chancen auf alle Abschlüsse bis in die 10. Klasse hinein offen.

Termine:

02April

SELG: Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche

14:00 - 18:00 Uhr

Weiterlesen

FAQ - Infos - Service

Partner und Sponsoren