Fördern und Fordern

An der Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg nehmen alle Schülerinnen und Schüler zur Intensivierung der individuellen Förderung an zwei verpflichtenden Wochenstunden „Förderunterricht“ teil.
Hier arbeiten sie gezielt bestimmte Inhalte aus den Fächern Deutsch, Englisch oder Mathematik nach, wiederholen das gerade Gelernte vertiefend oder üben noch einmal bestimmte noch nicht zufriedenstellend beherrschte Methoden ein.
Dazu finden sie sich je nach Förderbedarf in verschiedenen Räumen ein, in denen Fachlehrerinnen und Fachlehrer entsprechende Angebote bereithalten und betreuen. In diese Zeit fallen auch Kurse zur Leseförderung, zum Rechtschreibtraining oder für Kinder mit Dyskalkulie.

Gute Schülerinnen und Schüler in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch erhalten stattdessen zeitgleich die Möglichkeit, ihre Begabungen an besonders anspruchsvollen Aufgabenstellungen und in herausfordernden Projekten weiter zu entfalten.

Diese leistungsstärkeren Mädchen und Jungen treffen sich einmal in der Woche in einem Nebenraum oder einer Arbeitsnische zum „Forder-Workshop“. Hier können sie beispielsweise einen Dialog in einer Fremdsprache einüben, in Mathematik komplexe Alltagsprobleme lösen oder in Deutsch den Umgang mit besonders anspruchsvollen Texten oder Lektüren erproben.  Auch die schrittweise Anleitung zur Erstellung kleinerer selbstgewählter Facharbeiten kann hier erfolgen.

Zukünftig soll eine Erweiterung des Förderangebotes durch das Konzept „Schüler helfen Schülern“ organisiert werden, in dem besonders leistungsstarke ältere Schülerinnen und Schüler eine Art „Nachhilfeunterricht“ erteilen, Jüngere auf eine Klassenarbeit vorbereiten oder mit ihnen bestimmte Methoden einüben.

 

Termine:

25Februar

Klassenpflegschaften

19:00 Uhr

Weiterlesen
02April

SELG: Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche

14:00 - 18:00 Uhr

Weiterlesen

FAQ - Infos - Service

Partner und Sponsoren