Fördern und Fordern

An der Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg nehmen alle Schülerinnen und Schüler zur Intensivierung der individuellen Förderung an zwei verpflichtenden Wochenstunden „Förderunterricht“ teil.
Hier arbeiten sie gezielt bestimmte Inhalte aus den Fächern Deutsch, Englisch oder Mathematik nach, wiederholen das gerade Gelernte vertiefend oder üben noch einmal bestimmte noch nicht zufriedenstellend beherrschte Methoden ein.
Dazu finden sie sich je nach Förderbedarf in verschiedenen Räumen ein, in denen Fachlehrerinnen und Fachlehrer entsprechende Angebote bereithalten und betreuen. In diese Zeit fallen auch Kurse zur Leseförderung, zum Rechtschreibtraining oder für Kinder mit Dyskalkulie.

Gute Schülerinnen und Schüler in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch erhalten stattdessen zeitgleich die Möglichkeit, ihre Begabungen an besonders anspruchsvollen Aufgabenstellungen und in herausfordernden Projekten weiter zu entfalten.

Diese leistungsstärkeren Mädchen und Jungen treffen sich einmal in der Woche in einem Nebenraum oder einer Arbeitsnische zum „Forder-Workshop“. Hier können sie beispielsweise einen Dialog in einer Fremdsprache einüben, in Mathematik komplexe Alltagsprobleme lösen oder in Deutsch den Umgang mit besonders anspruchsvollen Texten oder Lektüren erproben.  Auch die schrittweise Anleitung zur Erstellung kleinerer selbstgewählter Facharbeiten kann hier erfolgen.

Zukünftig soll eine Erweiterung des Förderangebotes durch das Konzept „Schüler helfen Schülern“ organisiert werden, in dem besonders leistungsstarke ältere Schülerinnen und Schüler eine Art „Nachhilfeunterricht“ erteilen, Jüngere auf eine Klassenarbeit vorbereiten oder mit ihnen bestimmte Methoden einüben.

 

Eliteförderung - Forderangebote für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler:

Die Schülerakademie Mathematik in Münster (SAMMS) bildet einen weiteren Aspekt der frühzeitigen Begabten- und Elitenförderung an der Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg dar, wodurch neben den sprachlichen Forderangeboten auch der MINT-Bereich in der Forderung berücksichtigt wird.
Die SAMMS richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6. Ihr Ziel ist es, mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise zu fördern und zu fordern.
Die Akademie findet einmal jährlich unter einem besonderen Thema statt, sodass die Schülerinnen und Schüler nach ihren individuellen Interessen ein Projekt für die zweieinhalbtägige Veranstaltung wählen dürfen. Neben den mathematisch-informatischen Projekten werden im Rahmen des Abendprogramms auch z.B. astrologische und technische Kompetenzen vertieft. Die Akademie endet mit einer Präsentationsveranstaltung für die Eltern, Geschwister und LehrerInnen.
Ansprechpartnerin für die SAMMS an der Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg ist Frau Diesing.


 

Nils bewährt sich bei der Schülerakademie Mathematik

Gewinner des Känguru-Wettbewerbs vertrat unsere Schule in Münster

Vom 07.11.2019 bis 09.11.2019 fand die zweieinhalbtägige Schülerakademie Mathematik in Münster (SAMMS) für Jahrgang 6 statt. Nils Meuser aus der 6b vertrat als Gewinner des Känguru-Wettbewerbs die Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg.
 Die Schülerakademie Mathematik in Münster findet einmal jährlich statt und hat das Ziel mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise zu fördern und zu fordern. Ca. 50 Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Schulen des Regierungsbezirks Münster kommen zusammen, um sich selbstständig und kreativ mit mathematischen Inhalten auseinanderzusetzen. Diese inhaltlichen Anforderungen der SAMMS gehen aufgrund der Komplexität und Schwierigkeit deutlich über den Unterrichtsstoff für die Jahrgangsstufe 6 hinaus und sind zum Teil erst im Lehrplan für spätere Jahrgänge zu finden.
Zusätzlich zu den mathematischen Fähigkeiten werden auch die sozialen Kompetenzen geschult, da jede Schule nur einen Schüler bzw. eine Schülerin zur Akademie schicken darf. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen somit auch eine ausgezeichnete Teamfähigkeit mit, sodass neue Freundschaften unter den mathematisch begabten Kindern schnell entstehen und produktiv zusammen gearbeitet werden kann.
Die diesjährige Akademie stand unter dem Thema „Die Welt verstehen mit Mathematik“. Nils setzte sich mit dem Projekt „3D Druck“ auseinander und lernte in kürzester Zeit, wie man mithilfe von mathematischen Körpern die unterschiedlichsten Gebäude wie z.B. den deutschen Bundestag konstruiert, programmiert und anschließend auch druckt. Neben der Arbeit in den selbstgewählten Projekten gab es ein spannendes, naturwissenschaftlich-technisches Abendprogramm. An einem Abend ging es ins Planetarium in Münster zu einem astrologischen Vortrag über den Münsteraner Sternenhimmel, schwarze Löcher und Galaxien, am zweiten Abend wurde das technische Verständnis herausgefordert. Kleine fahrtüchtige Autos sollten aus einem Getränkekarton, vier Bierdeckeln, zwei Gummibändern, zwei Spießen und Tesafilm gebastelt werden.
Die Akademie endete mit einer Präsentation für die Eltern und LehrerInnen der Schülerinnen und Schüler.


Das "Expertenprojekt"

Begabtenförderung von Anfang an

Das Expertenprojekt" stellt neben dem Forderkurs "Romanistik" einen weiteren Schritt in Hinblick auf eine frühzeitige Begabtenförderung an der Gesamtschule Lengerich/Tecklenburg dar. Es ist angelehnt an das vom Internationalen Centrum für Begabungsforschung (icbf) entwickelte und etablierte „Forder-Förder-Projekt und richtet sich an besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 6.

Realisiert wird es bei uns schuljahresübergreifend an beiden Standorten in Kleingruppen, die derzeit aus 12 Mädchen und Jungen bestehen. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich ein Thema, das nach eigenen Interessen ausgewählt wird. Zu diesem Thema schreiben sie dann eine eigene Expertenarbeit.

Ziel des Expertenprojektes, das einmal wöchentlich für die Dauer einer Doppelstunde im Rahmen des Förder- und Forderunterrichts durchgeführt wird, ist es, die Schülerinnen und Schüler herauszufordern, eigene, besondere Interessen zu entdecken und zu entfalten. In der vertiefenden, zielorientierten Auseinandersetzung mit ihrem Thema sollen sie angeleitet werden, ihre Strategien des selbstgesteuerten Lernens aus dem SegeL-Unterricht – insbesondere Strategien der Literaturrecherche und der Informationsverarbeitung weiter zu vertiefen. Darüber hinaus werden sie dabei unterstützt, ein sinnvolles Zeitmanagement sowie das notwendige Durchhaltevermögen zu entwickeln.

Die Lernbegleitung der SuS wird von Frau Wirth und Frau Meyer Hüggelmeyer realisiert. Beide sind während des Projektes gefordert, sensibel zu beobachten und zu beurteilen, wann ein Kind ihre Unterstützung benötigt und wann es in der Lage ist, ein aktuell auftretendes Problem allein zu bewältigen.

Abschließend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Forderangebots der Gesamtschule ihren Expertenvortrag vor Publikum präsentieren.

IServ-Zugang:

Bautagebuch:

Der Countdown läuft...

Unser Neubau am Standort Lengerich

Hier geht es zum Bautagebuch!

Termine:

24Juni

Letzter Schultag für Jahrgangsstufe 7

Zeugnisausgabe in der 6. Stunde

Weiterlesen
25Juni

Letzter Schultag für Jahrgangsstufe 6

Zeugnisausgabe in der 6. Stunde

Weiterlesen
26Juni

Letzter Schultag für Jahrgangsstufe 5

Zeugnisausgabe in der 3. Stunde (10:55 Uhr)

Weiterlesen

FAQ - Infos - Service